Express-Shopping im Web


Mehr Käufer dank One-Click Check-out

Erst kürzlich hat Google ein neues Zahlungssystem, „Pay with Google“ , herausgebracht. Das Express-System ermöglicht einen schnelleren Zahlungsvorgang in Online Shops, mit nur einem Klick. Es wird auch One-Click Check-out genannt und ist bereits in bekannten/gut besuchten Online Shops, eine gern gesehene Kaufoption. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Online-Bezahldiensten gehört der börsenorientierte Betreiber PayPal, der im Jahr 2016 ca. 10.842 US-Dollar Umsatz machte. Weitere Express-Zahlungssysteme sind zum Beispiel ApplePay oder Amazon Payments.

 

Statistik

 

Wie man in der Statistik von Statista.com sieht, sind die neuen Payment-Methoden bei den Deutschen schon sehr beliebt. 69% Prozent schließen den Kaufvorgang am häufigsten mit PayPal ab. Quick Check-out Systeme sind das neue Zuhause für unsere Kreditkarten. Es muss einmalig ein Benutzerkonto angelegt werden, dann kann das frustfreie Onlineshopping losgehen! Denn genau das ist das Ziel von One-Klick: Zufriedene Kunden! Online Shopping soll wieder Spaß machen. Die meisten der Online Shop Besucher schaffen es nämlich nicht einmal bis zur Kasse. Drei oder mehr Schritte bis zum Check-out und dann muss ich mir vielleicht noch ein Kundenkonto anlegen? Da reisst doch schnell der Geduldsfaden des Nutzers und die Lust am Kaufen vergeht. Vor allem, wenn man zwölf Felder bis zur nächsten Seite ausfüllen muss.

Im Internet ist es das Gleiche wie im „Real Life“ an der Kasse im Geschäft. Je länger der Kunde an der Kasse steht, desto frustrierter ist er und desto eher legt er die Ware wieder zurück und geht. Heutzutage kann es den Menschen einfach nie schnell genug gehen. Aber warum auch drei Seiten und ein Duzend Felder ausfüllen, wenn alles nur mit einem Klick möglich ist? Unternehmen mit online Shops sollten sich gut überlegen, welche Zahlungsmethoden sie anbieten. Der Warenkorb und die Kasse sind das wichtigste im Online-Shop, denn dort wird der Besucher zum Käufer!

Ein gutes Beispiel kann sich an dem Onlineshop der Bekleidungsmarke Hollister Co. genommen werden. Schon während dem Durchstöbern der Website wird der Besucher auf den One-Click Check-out und dessen Anbieter hingewiesen. Durch eine verankerte Fußzeile wird der Kunde nicht gestört, aber weiß vorab, dass er ganz entspannt und schnell zahlen kann.

 

 

Momentan bieten nur 14% der Online Shops den Quick Check-out an. Wir hoffen, dass diese Quote schnell steigt und Online Shopping wieder zum Vergnügen wird 🙂

 

Eva Hartnagel
Der Autor
Eva Hartnagel
eva.hartnagel@diedigitale.io

Werkstudentin im Bereich Social Media Management und Kampagnenplanung. - „Das Digitale befindet sich im Zentrum unseres Lebens. Unser Ziel: ein professioneller Umgang!“