Back to Basics – Facebook Analytics

Wie sollten Sie Facebook Analytics nutzen?

Marken sollten drei einfache Schritte bei der Anwendung befolgen, um einen praxistauglichen Einblick in ihr Spektrum an Kunden und Interessenten zu erhalten:

 

1. Segmentierung

Facebook besitzt unzählig viele Daten zu Personen (Alter, Geschelcht, Wohnort, Arbeitsplatz etc.) und affinitätsbezogene Informationen über diese. Deshalb lohnt es sich, sich mit dem Muster von verbundenen Datenpunkten auseinanderzusetzten. Beim Verwenden von benutzerdefinierten Umwandlungspunkten, können die Datenmuster einer genauen Zielgruppenanalyse dienen. Die daraus resultierenden benutzerdefinierten Zielgruppen können für personalisierte Werbung verwendet werden.

 

2. Definieren eines Sales-Funnels

Dies bedeutet, dass Sie die verschiedenen Schritte des Trichters festlegen sollten. Zum Beispiel „Page Views“ (Wie oft wurde die Seite besucht?), „Add to Card“ (Was wurde in den Warenkorb gelegt?) und wie viele Besucher, in einer bestimmten Zeitspanne (z.B. innerhalb einer Stunde oder eines Tages), den Kaufvorgang abgeschlossen haben. Der Sales-Funnel kann von einem einfachen Drei-Schritt-Prozess bis hin zu einen detaillierten 15-Schritt-Prozess aufgebaut und gestaltet werden. Merke: Je genauer die Schritte, desto reichhaltiger sind die Ergebnisse.

 

3. Überwachen & Optimieren

Nach Erstellung Ihres Sales-Funnels heißt es: Daten Daten Daten! Eine große Menge an Informationen hilft Ihnen dabei, den Klickweg der Kunden zum Produkt nachzuvollziehen und einzusehen, an welchen Stellen der Funnel optimiert werden kann. Eine Möglichkeit besteht darin, Test-Sezenarien durchzuführen, in denen kleine Optimierungen durchgeführt und geprüft werden. Das kann zum Beispiel  die Neuanordnung der Produktbilder oder verschiedene Schriftgrößen sein. Wann immer Sie einen Optimierungstest durchführen, achten Sie darauf, wie dieser sich auf den Klickweg der Kunden und den Kaufabschluss auswirkt und bewerten Sie die Optimierung.

 

Facebook Pixel Grafik
https://allfacebook.de/wp-content/uploads/2015/10/facebook-pixel.png

Der Klickweg zur Website einer Marke ist sehr wichtig und hilfreich für das Unternehmen. Mit Hilfe von Facebook Analytics haben Sie die Möglichkeit teife Einblicke in ihre Zielgruppe zu gewinnen, die durch den Facebook-Pixel identifiziert und unterteilt wird. Durch Tests zur Optimierung des Funnels, können Sie einen erhöhten Umsatz erzielen und realisieren.

 

Dieser Artikel erschien ursprüglich auf  https://www.iprospect.com/en/gb/.

 

 

Eva Hartnagel
Der Autor
Eva Hartnagel
eva.hartnagel@diedigitale.io

Werkstudentin im Bereich Social Media Management und Kampagnenplanung. - „Das Digitale befindet sich im Zentrum unseres Lebens. Unser Ziel: ein professioneller Umgang!“