Social Media Trends 2018


Was können wir von Social Media für die Zukunft erwarten?

Was liegt 2018 im Trend und wovon sollte man besser die Finger lassen?
Wir haben euch die Trendprognosen von Social Media Experten zusammengestellt.

 


Video is the new King

Videokamera

Video steht ganz vorne in der Kategorie „Content“. Vor allem mit Live-Videos sind momentan sehr beliebt. Dabei ist es wichtig, den ursprünglichen Sinn des Live-Streams nicht zu vergessen. Wenn man etwas live filmt, sollte vor allem die Interaktion mit den Usern im Vordergrund stehen. Es wurde dafür gemacht, um direkt mit seinen Fans, Kunden etc. kommunizieren zu können. Das „Teilnehmen“ ist das, was die User begeistert. In de USA setzt die amerikanische Supermarktkette Publix gezielt Live-Videos ein. Publix produziert Kochshows, die auf Facebook gestreamt werden.

Gut möglich ist es, dass Social Media das Fernsehen in ein paar Jahren ablösen und sich zu einer Art modernen TV-Plattform entwickeln wird. Der Vorteil zum Fernsehen ist unter anderem die Chat-Funktion, die die Kommunikation der Menschen fördert. Dann heißt es wohl bald: Marketer werden zu TV Produzente.


 

Platzwechsel an der Social Media-Nahrungskette

Instagram, ich liebe dich!

Instagram
Photo by Ben Kolde on Unsplash

Ganz klar an der Spitze steht Instagram. Ca. 75% des Social Media Engagements kommt vom kostenlosen Online-Dienst. Großes Thema in den Marketingabteilungen der Unternehmen und Organisationen: Influencer Marketing! Unternehmen sind darauf gezielt, sich Armeen von Influencern aufzubauen, die ihre Produkte weltweit vermarkten.

Instagram ist der Social Media Liebling schlechthin. Laut techcrunch.com haben alleine im November 2017, 300 Millionen täglich aktive Nutzer die Story-Funktion verwendet. Eine Prognose von eMarketer sagt voraus, dass sich die Nutzeranzahl im Jahr 2021 auf knapp 930 Millionen belaufen wird. 2017 waren es weltweit ca. 800 Millionen aktive Nutzer.

Vorsicht wird geboten! Die ein oder anderen Updates der App könnten den Usern nicht gefallen. So wurde bereits die „Zuletzt online“ Funktion eingeführt und auch Screenshots von Storys, werden demnächst den Usern angezeigt. Wem dies nicht gefällt, kann die Funktionen in den Einstellungen ausschalten.

 

Facebook, wollen wir Freunde bleiben?

Das heißt nicht, dass Facebook unwichtig geworden ist. Ganz im Gegenteil. Auch Facebook ist noch von hoher Relevanz, doch muss es einiges dafür tun, dass seine User die Plattform weiterhin nutzen. Zuckerberg und sein Team haben einiges Neues vor. Unzählige neue Funktionen, Facebook-Watch, 360°-Kameras, Spiele-Apps, Drohnen, Hardwares mit denen man Gedanken lesen kann…  Man weiß nie was Facebook als nächstes vor hat und welche dieser Ideen tatsächlich umgesetzt wird.

Unsere Annahme: Facebook wird in ein paar Jahren nur noch aus Videos bestehen.

 

Snapchat, wir müssen reden…

Und was ist mit dem einst so beliebten und erfolgreichen Snapchat? Snapchat wird von einigen Experten totgesagt. Nur noch die Generation Z (ab Jahrgang 2000) nutzt die App und das hauptsächlich als Messenger. Auch die neuen Updates des Instant-Messanging-Dienstes können nicht überzeugen. Die Erfolgsstory Snapchat nimmt ein Ende.

Teenager machen Selfie
Photo by Ben Weber on Unsplash

VR & Smart Home Assistenten

VR Brille
Photo by NeONBRAND on Unsplash

„Alexa mach dies“, „Siri mach das“….

Sprachassistenten sind die Zukunft. Alexa, Siri & Co. erleichtern uns Alltag. Schreibt Alexa bald unsere Blogbeiträge? Wenn die Sprachassistenten immer mehr ausgebaut werden, heißt das für uns weniger Zeit vor Displays, die uns die Augen kaputt machen. Wenn wir alles mit unserer Stimme steuern können, werden Displays überflüssig. In der Zukunft wird Social Media höchstwahrscheinlich in der erweiterten Realität über Brillen stattfinden. Konkurrenz für das Smartphone. Vielleicht ist dann auch der Weg von der VR-Brille zur VR-Kontaktlinse nicht mehr weit. Sorgenkind Snapchat brachte bereits letztes Jahr Videobrillen auf den Markt.

Aber wird so unsere Zukunft aussehen? Smart Home Assistenten steuern unsere Kommunikation. Doch sicherlich wird die Machtergreifung der Sprachassistenten noch ein paar Jahre dauern.

 

Wir kennen dich besser als du dich selbst

Immer noch ein großes Thema ist datengetriebenes Marketing. Gnadenlos werden Daten von Kunden und potentiellen Neukunden gesammelt, um diese personalisierter denn je anzusprechen. Für das Unternehmen ist das natürlich super. Sie wissen genau, was die Kunden bewegt und was sie anspricht. Aus gesammelten Daten kann man erfolgreiche Kampagnen entwickeln und gute Storys erfinden.

Da Computer & Smartphones uns immer mehr Arbeit abnehmen, kommt es drauf an kreativ zu sein. Content, Content, Content! Unsere menschlichen Qualitäten sind gefragt. Egal ob lustig, erschreckend oder seltsam, wir müssen die Menschen bewegen! Computer können zwar unsere Arbeit abnehmen, dennoch nicht unsere Gefühle. Deshalb wird Markenkommunikation immer wichtiger und vor allem persönlicher.

Unser Motto: “Do something great and don’t let computers take your personality!”

 

Eva Hartnagel
Der Autor
Eva Hartnagel
eva.hartnagel@diedigitale.io

Werkstudentin im Bereich Social Media Management und Kampagnenplanung. - „Das Digitale befindet sich im Zentrum unseres Lebens. Unser Ziel: ein professioneller Umgang!“